• Execution siegt unter Rebecca Danz

  • Kinrara siegt unter Rebecca Danz

  • Do it yourself siegt unter Rebecca Danz

Neuss: Sieg auf Air Dream

Ein klasse Renntag! 3 Ritte, ein Sieger, einmal Dritte, gar nicht schlecht gelaufen. Mein Mumm war Air Dream, und er hat das voll gerechtfertigt! Unter Höchstgewicht, ich mit 14 kg Blei unterwegs, der Sattel mit Bleidecke war schon was ... was soll ich gross sagen, der Dreamer ist ein klasse Rennen gelaufen.

Eigentlich sollte Air Dream im AG3 an den Start kommen, doch dieses Rennen war leider ausgefallen und so hat Trainerin Heike Rosenbach den Dreamer im AG4 laufen lassen, denn der war die ganze Zeit so frisch und munter, ich bin den selbst in der Arbeit geritten und hatte trotz des Gewichtes von 64,5 kg jedes Vertrauen zu ihm. Er musste sogar noch 3 kg mehr wegen des Einspruchs von vor 2 Wochen tragen, da die Verhandlung vor dem Renngericht noch nicht war. Er war vorm Rennen schon bestens aufgelegt, ich kenn ihn ja, der Dreamer war so gut drauf, beim Aufgalopp, dann hat er in der Startbox wirklich schon „mit den Hufen gescharrt“ ... wir hatten einen klasse Rennverlauf, ich hab ihn gleich an die Spitze beordert und dort konnten wir uns das passend einteilen. Ich hatte im Vorfeld 2 Gegner für ihn gesehen, von denen uns Nightdance Prince (trug 7,5 kg weniger) als einzigster gefährlich wurde, aber als der kurz neben uns kam zog Dreamer sofort wieder an. Den Sieg hat er sich mehr als verdient!

Einen Kistenritt hatte ich für Trainerin Katja Gernreich auf Welcome in Life. Ich denke meine Order habe ich gut umgesetzt und mit dem 3. Platz kann man gegen diese Gegner zufrieden sein.

Für Trainer Hans-Heinrich Jörgensen ritt ich Fürwahr, der aus einer Pause von 6 Monaten kam. Nicht ganz einfach, man muss auf ihm durchgehend etwas tun. Die lange Pause hat man schon etwas gemerkt, zum Schluss fehlte noch so der letzte Tick, aber trotz Platz 8 war das gar nicht so schlecht wie es der Platz aussagt.

Video Air Dream »      
(20.01.2013)