• Execution siegt unter Rebecca Danz

  • Kinrara siegt unter Rebecca Danz

  • Do it yourself siegt unter Rebecca Danz

Köln: 2. Platz auf Kinrara

Es war ein schöner Renntag, endlich wieder Sonne, die Rennbahn war bestens besucht und auch mit meinen Ritten war ich zufrieden.

Trainer Roland Dzubasz hatte mir Seepracht anvertraut, auf die ich als Leichtgewicht im Rennen schon ein wenig Mumm hatte und da wollte ich schon vorne ein Wörtchen mitreden. Meine Order lies sich nach dem Rennverlauf einigermaßen gut umsetzen, der Sieger war überlegen in dem Rennen, da gab es kein Ankommen. Mit dem 3. Platz ist Seepracht gut gelaufen.

Pech hatte ich auf Miss Pearl, die ich für Trainer Matthias Schwinn in einem richtig gut besetzten Ausgleich III ritt. Die bockte in der Startmaschine und blieb beim Öffnen einfach stehen. Mit riesigem Abstand ging es dann ins Rennen, das war im Grunde gelaufen und nichts mehr zu machen. Trotzdem, ein Gefühl hat man ja auf dem Pferd, Miss Pearl ist gut auf dem Posten und ich denke, da hätte ich sonst um die Geldränge mitgemischt.

Für die Besitzergemeinschaft Philip Kelly und Partner war ich wieder auf Kinrara gebucht, die am besten ohne Stockeinsatz geritten werden muss. Kinrara kam nun eine Klasse höher an den Start, aber ich war schon davon überzeugt, auch hier wird sich Kinrara gut verkaufen. Ich saß zunächst im Rennen innen fest, da hat man einen Brummer in der Hand und ich kam fast ein wenig spät da raus. Kinrara ist gut gelaufen, hat wieder toll ihre Leistung gebracht und mit dem 2. Platz war das schon in Ordnung.

Mein letzter Ritt war auf Moonwalker für den belgischen Trainer Ludo van Beylen. Moonwalker stand als längster Außenseiter im Rennen, die Order lies sich umsetzen, aber im Einlauf hatte Moonwalker nichts mehr zu verkaufen und es wurde dann nur der 7. Platz.

Video Kinrara »      Video Seepracht »      
(22.07.2012)