• Execution siegt unter Rebecca Danz

  • Kinrara siegt unter Rebecca Danz

  • Do it yourself siegt unter Rebecca Danz

Ostseemeeting Bad Doberan

Am Samstag kam ich im Ausgleich 1 mit Attiko auf den 2. Platz, trotzdem war das Meeting für mich eher eine nicht sehr berauschende Angelegenheit, da ich mir hier schon 1 - 2 Siege ausgerechnet hatte. Auf einigen war nicht mehr drin und einen habe ich selbst schön verknallt. Einen schlechten Ritt hat man immer mal, aber so ein Ding, ich hätt mir nach dem Rennen schon selbst irgendwo hinbeissen können. Tja, und 2 Renntage Sperre hab ich mir auch noch abgeholt. Also alles in allem ein hinreissendes Wochenende ... grrrr ...

Zum zweiten Mal in meiner Zeit als Rennreiterin war ich von Trainer Uwe Stech gebucht, der mir 2009 als Newcomerin sogar die Chance auf Asahaab in einem Listenrennen gegeben hatte. Und nun im Ausgleich 1 auf Attiko, der nach seinem Sieg im AG3 gleich mal eine Klasse überspringt und als Leichtgewicht ins Rennen ging. Ein Nachteil war die äußerste Startbox, aber der Trainer hatte mich bestens eingestellt und ich konnte das gut umsetzen, was ich mit auf den Weg bekommen hatte. Das Rennen lief für uns einfach klasse, Attiko war top auf dem Posten und wir kamen knapp geschlagen auf den 2. Platz.

Im ersten Lauf zum Amazonenpokal ritt ich für Uwe Stoltefuß Deister, auf dem ich klar ein Wörtchen um den Sieg mitreden wollte. Auf der Distanz von 2600 m saß alles zunächst auf der Bremse, dann nahm auf der Gegenseite der Außenseiter Vesus das Heft in die Hand und ging vorne weg. Was soll ich groß sagen, wir haben bis auf Annika alle abreissen lassen, tja, und im Einlauf war das Ding dann gegessen. Steffi und ich sind die halbe Gerade Kopf an Kopf runter, waren wohl die schnellsten Pferde, aber nach vorne war der Zug abgefahren. Muss ich ehrlich sein, ich wusste es sofort, normal geht das Rennen an Steffi oder mich ... war ein richtig schlechter Ritt von mir. Uwe Stoltefuß hatte mich beim Meeting noch gebucht für die Ritte auf Bella Bravo, Nesterenko und Ostpol. Alles gute Ritte muss ich sagen, es waren keine berauschenden von mir. Sie waren nicht schlecht, sie waren nicht gut. Naja, der Trainer hat mich leben lassen, ganz in Ruhe mit mir analysiert, find ich gut. Aber für einen Trainer so zu reiten, hatte ich noch nie, und ich bin selbst jetzt noch richtig sauer auf mich selbst.

Waikiki Beach hatte mir Trainer Christian Sprengel im zweiten Lauf für den Amazonenwettbewerb anvertraut. Trotz der Pause von über einem Jahr hatte ich hier Mumm drauf. Schade, das Pferd kam erst kurz vor dem Rennen mit dem Transporter, was bei diesen Temperaturen von 37 Grad nicht gerade ein Vorteil war. Trotzdem, Waikiki ist riesig gelaufen, wir haben dem Favoriten des Rennens einen richtig guten Kampf geliefert und mit nur mit Kopf geschlagen war der 2. Platz absolut in Ordnung.

Für Frank Fuhrmann war es zwei Mal der 5. und einmal der 6. Platz, was in Ordnung war und ich hier auch mit meinen Ritten zufrieden war.

Für meinen Trainer Andreas Löwe ritt ich Funtum La, die hier auch eigentlich ein Wörtchen mitreden sollte. Aber wenn's nicht läuft, dann läuft es nicht, wir wurden sogar noch auf der Linie für den dritten Platz abgefangen.

Tja, hab mir im Amazonenwettbewerb zwar den 3. Platz geholt, eine schöne Swatch-Uhr bekommen, aber ich bin unzufrieden wie das Meeting für mich gelaufen ist. Dieses Jahr hatte ich hier die Seuche, es lief am 2. Tag nichts bei mir .... und da bin ich halt mal angefressen auf mich selbst.

(19.08.2012)